Connect with us
Mountain View

Was die Welt bewegt

Endlos und Vergänglich

So endlos wie das Universum.
So vergänglich wie ein Leben.
Manchmal wünscht’ man sich es sei anders rum.

Published

on

Foto Universum

So endlos wie das Universum.
So vergänglich wie ein Leben.
Manchmal wünscht’ man sich es sei anders rum.

Der Tod er holt uns, dich und mich.
Die Erde, das Tier, den Stern.
Ist grausam oder lieblich.

Was hält uns wach?
Wieso Unendlichkeit?
Ertrinken in der Nacht.

Endlos scheinen die Sterne.
Es fällt uns gar nicht auf,
Auch sie sterben da oben in der Ferne.

Unendlichkeit bedeutet nichts.
Ist nur ein großes Hirngespinst.

Wieso unendlich Leben?
Immer weiter grausame Sachen miterleben?
Niemand wird uns geben.

Bekommen niemals, das ersehnte endlos Leben.

Grausam ist der Anblick, sehen sterben und gebären.
Wissen nicht wie wird’s ihnen ergehen.

Werden sterben noch vor ihnen.
So hoffen wir und fliehen,

In die schwarze Nacht.

Die uns fängt, mit ihren Sternen.
Mit ihnen werden wir sterben.

Ersehnen das unmögliche,
Das hoffentlich endlose.

Will gar nicht ewig Leben.
Hab der Welt irgendwann genug gegeben.

Hab nicht viel gesehen,
Aber schöne Dinge sind geschehen.

Habe kennengelernt, die besten Menschen.
Und hab gelernt das Vergängliche zu schätzen.

Endlos ist zu uns’rem Glück hier gar nichts.
Will geben andren eine Chance.
Zum verändern dieser Welt.
Sollen kennenlernen diesen einen Wert.

Weiterlesen

Beliebte Beiträge